Diana Kohne - Portfolio Diana Kohne - Links Diana Kohne - Profil Diana Kohne - Shop Diana Kohne - Presse Diana Kohne - Kontakt Diana Kohne - Gästebuch


Diana Kohne - Weihnachten 2010


24. Dezember 2010
Hannöversche Weihnachtsgrüße sende ich euch allen noch flink aus der Erichstraße, bevor ich mich gleich auf den Weg zu meinen Lieben mache! Das Neue Rathaus liegt ja nun tatsächlich so friedlich-verschneit da und wer weiß, vielleicht watscheln ja heute wirklich Herr Hase und Fräulein Maus daran vorbei, wenn auch sie sich gemeinsam auf den Weg zum Fest machen...?
Jedenfalls wünsche ich euch allen ein schönes, gemütliches Weihnachtsfest mit Leckereien und lieben Menschen, guter Laune und dem richtigen Riecher für´s Geschenkte. Lasst es euch gut gehen und passt auf euch auf! Danke für das liebe Feedback in diesem Jahr in jeder Form, für liebe Mails und schöne Projekte! Ich freue mich auf ein spannendes und ideenreiches, buntes und munteres Jahr 2011 mit neuen Aufgaben und Plänen und wünsche auch euch allen dafür alles Liebe!!

Und, natürlich!!! In ein paar Tagen werde ich nochmal ausführlich von "Designachten" berichten, dem Designmarkt im Pavillon am vergangenen Wochenende, und auch einige Fotos zeigen. Es war ein großartiger Markt mit unendlich vielen Kostbarkeiten, die man bestaunen und erstehen konnte. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß mit den vielen interessierten Menschen, den lieben anderen Verkäufern und der tollen Organisation! Als mein Debüt auf so einem Markt ist es definitv wiederholenswert! Also werde ich im nächsten Jahr den ein oder anderen Markt für handgewerkeltes Schönes besuchen. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Also, bis in ein paar Tagen!
Verschneite Weihnachtsgrüße,

eure Diana







Diana Kohne - Designachten


03. November 2010
Es designachtet sehr! Oh nein, noch sind es – zum Glück – ein paar Tage hin, obwohl ich in meiner Grafikwerkstatt schon mitten in verschiedensten Weihnachtsprojekten stecke, in Schnee und zwischen geschmückten Tannenbäumen. Jaja, manche beschweren sich über die verfrühten Lebkuchenansammlungen im Supermarkt, aber in meinem Beruf wird man auch meist vor der Zimtstimmung mit dem Weihnachtsthema konfrontiert. Hm, ob ich schonmal die Weihnachtsmucke reinschmeißen soll, um in weihnachtliche (Schlitten-)Fahrt zu kommen? Jedenfalls werkele ich an vielen lieblichen Weihnachtsideen und werde euch beizeiten gern etwas davon zeigen.

Und weil es gerade so gut passt, kündige ich schonmal meine Teilnahme am diesjährigen Design-Weihnachtsmarkt "Designachten" im Hannoverschen Pavillon an. Am 18. und 19. Dezember präsentieren dort ausgewählte Designer ihre hübschen Klein- und Großigkeiten für jeden Geldbeutel, und jeder, der noch etwas zum Fest sucht, sich selbst beschenken, stöbern oder schauen will, ist da genau richtig aufgehoben. Der Eintritt beträgt Euro 3,- und weitere Infos über Teilnehmer, Zeiten und Idee findet ihr hier: www.designachten.com.
Ich werde euch vorher gern nochmal daran erinnern. Freu mich schon jetzt auf ein schneebeflocktes, fröhliches, stürmisches, turbulentes, menschenreiches, rentables, glühweiniges... Vorweihnachtswochenende mit euch! Lasst euch doch mal blicken!

In Vorfreude, eure Diana







Diana Kohne - Lucky III


29. Oktober 2010
"Lucky und die Katzenkönigin" heißt der dritte Band der Kinderbuchserie von Fritz Willig, dem bekannten Anwalt aus Laatzen, in dem wieder der abenteuerlustige Weimaraner Lucky die Hauptrolle spielt. Und diesmal geht´s, wie der Titel erahnen lässt, nicht nur um Hunde, sondern auch um Miezen. Wieder habe ich mit Freude viele, viele Illustrationen dazu gemacht – das Buch ist voll davon!
Mitte des Monats kommt das Buch im Starke Verlag auf den Markt, und, pssst, ich verrate euch hier schonmal das Titelbild, quasi als Appetithappen! Na? Vielleicht schon als Weihnachtsgeschenk vormerken?

Habt einen herbstlich-schönen Oktobertag,
eure Diana







Diana Kohne - Hase


10. Oktober 2010
Heute ist ein besonderer Tag. Heute wäre meine liebe Oma Toni 100 Jahre alt geworden! Unglaublich ist das, und unglaublich ist auch, dass sie schon so lange nicht mehr bei uns ist.
Aber ich denke oft an sie und die gemeinsame Zeit. Zu ihrem Ehrentag habe ich heut ein kleines Glückwunschbild ausgesucht. Und es ist natürlich auch für all die anderen Geburtstagskinder, die heut an diesem schnappszahligen Tag einen Grund zum Feiern haben! Alles Gute an euch alle, lebt hoch und lasst es krachen!

Eure Diana







Diana Kohne - Paul Pinguin


03. September 2010
Paul Pinguin will´s wissen! Das gleichnamige sehr originelle und unterhaltsame Kindermusical erscheint Ende September im Fidula Verlag.
Ich durfte mal wieder die Titelzeichnung gestalten und die Zusammenarbeit war wieder einmal super – freundlich und unkompliziert!
Herzlichen Dank dafür an Frau Katharina Holzmeister, Frau Katrin Lachmund und Herrn Enrico Ehlers! Ich freue mich schon sehr auf das fertige Buch und rate allen, die die Möglichkeit dazu haben, sich das Musical mit ihren Zwergen anzusehen – das macht ganz bestimmt Laune!

Hier ist der Link für alle, die Buch und CD gern erwerben möchten:
Paul Pinguin will's wissen, Buch und CD

Plitsch, platsch, einen gemütlichen Septemberabend in der Hoffnung, dass er sich bald wieder von seiner sonnigen Seite zeigt,
wünscht euch Diana







Diana Kohne - Hamburg- und Hannoverteller


11. August 2010
Na? Welches ist eure Lieblingsstadt? Ja, und warum? Na klar, Heimatstädte haben da immer den sogenannten "Heimvorteil", die sind quasi außer Konkurrenz. Aber es gibt ja auch so etwas wie "Wahlheimat" und immer auch Städte, in denen man sich gleich irgendwie zuhause fühlt, so als ob die Stadt auf einen gewartet hätte und uns direkt willkommen heißt. Zum Beispiel, weil man die Menschen dort so mag, denn wie heißt es so schön "home is, where the heart is". Oder vielleicht weil die Stadt am Hafen liegt und in einem das Fernweh weckt, wenn die Möwen von ihren Ausflügen erzählen. Oder weil das Wetter da immer so toll ist, der Regen irgendwie nicht so nass ist, der Döner nur 2 Euro kostet oder die Kioske durchgehend geöffnet haben. Weil man einen Lieblingsclub gefunden hat, in dem man die Wochenenden durchzappelt, oder weil die Aussicht vom Wahrzeichen der Stadt einen aus den Socken gehauen hat.

Jeder liebt doch irgendeine Stadt aus irgendwelchen Gründen. So habe ich angefangen, Städtemuster zu entwickeln. Einmal natürlich für Hannover, denn die ist außer Konkurrenz (egal, was alle sagen!) und dann für Hamburg, das nicht umsonst "die schönste Stadt der Welt" genannt wird – und das nicht nur von Hamburgern. Schließlich lag Hamburg schon als Kind immer auf dem Weg in den Urlaub und bedeutet daher immernoch gute Laune, Abenteuer und Freiheit! Und ich hab mit 6 diese geniale Paddelente für die Badewanne auf dem Fischmarkt gekauft, als ich mit meinen Eltern im Reisebus mit dem Schützenverein meines Papas hingefahren bin. Puh, da mussten wir früh aufstehen! Aber das war auch schon wieder Abenteuer und, wie gesagt, es hat sich gelohnt!

Es gibt Teller und Frühstücksbrettchen, Tablettes und Tassen mit dem Hannover- bzw. dem Hamburgmuster. Dann noch genähte Schlüsselanhänger mit einzelnen Wahrzeichen und vieles mehr ist bereits in Planung.

Und? Welche Stadt soll die nächste sein? Was meint ihr?

Einen schönen Abend in der Stadt eurer Wahl oder in Gedanken an eure Lieblingsstadt
wünscht euch Diana







Diana Kohne - Diana im Regen


16. Juli 2010
Es regnet, es regnet, die Erde wird nass! Und mit ihr Herr Hase und ich! Wie sehr kann man sich doch über einen ordentlichen Regenguss wie am vergangenen Mittwoch freuen. Überall gingen plötzlich die Fenster auf, neugierige Köpfe lugten hervor und konnten es kaum glauben. Alle wollten etwas abhaben von der nassen Erfrischung. Da konnten Herr Hase und ich auch nicht anders und mussten mal eben in Flip-Flops in die dicken Tropfen springen. Erst als es dann gemütlich angefangen hat zu gewittern, haben wir uns wieder nach drinnen verzogen und bei offenen Fenstern zufrieden dem Grummeln gelauscht. So hat eben alles seinen Reiz, und jetzt wird wieder fleißg geschwitzt bis zur nächsten Abkühlung.

Habt ein schönes Sommerwochenende,
eure Diana







Diana Kohne - Hase, gestickt


03. Juli 2010
Passend zum heutigen Tag wünscht Herr Hase "Alles Liebe!"
Sagt mal, findet ihr ihn genauso wunderhübsch wie ich?? Seit der Briefumschlag von der Lieblingstante Christine Remspecher bei mir angeflattert kam, bin ich total aus dem Häuschen, wie sich mein Hasenmann als Stickversion macht. Ja, ich bin verliebt! Lieblingstante Christine hat einen ganz besonderen Laden in Gießen, in dem sie "nützliches Schönes und schönes Nützliches" verkauft, Lieblingsstücke aus Stoff und Papier und viele Unikate, die in Liebe gefertigt werden. Auch ein paar meiner Artikel kann man bei ihr aufstöbern. Zukünftig planen wir ein gemeinsames Projekt, so dass Herr Hase vielleicht schon bald Gesellschaft bekommt, und es dann noch mehr meiner Viecherchen "garniert" in Fadenversion zu bestaunen geben wird. Ich kann es kaum abwarten, bis es losgeht! Haltet die Augen offen und bleibt neugierig – so wie ich!

Ein hochsommerliches Wochenende mit den Füßen im Wasser, dem Kopf unterm Sonnenschirm, der Wurst auf dem Grill und dem Ball im richtigen Tor wünscht euch
Diana





Diana Kohne - Kiosk


30. Juni 2010
Blumenkind entführt!
Schnief, es gibt traurige Nachrichten aus der Erichstraße. Begonnen hat es gestern morgen, als ich meine Blumenkinder vorm Laden versorgen wollte und voller Entsetzen festgestellt habe, dass mir doch tatsächlich eines samt Topf geklaut wurde. Das hat mich schon sehr enttäuscht, da ich mir solche Mühe gebe, die trübe, graue Straßenecke zu beleben. Bestenfalls hat es eine liebe Oma von ihrem kleinkriminellen Enkel zum Geburtstag geschenkt bekommen. Da ich nicht davon ausgehe, dass den Dieb das schlechte Gewissen packt, und er mir das Pflänzchen über Nacht zurückbringt, habe ich gleich gestern eine neue gepflanzt, um den hässlichen leeren Fleck zu verdecken. Aber eins will ich dir mal sagen: Schämen solltest du dich, du lumpiger Blumendieb!
Und dann ging es auch schon weiter. Seit Tagen hoppsten zwei Amselkinder durch den Innenhof, piepsten vor sich hin, ließen sich fleißig von den besorgten Amseleltern füttern, plumpsten die Treppe runter oder in den Fensterschacht, wo ich sie fleißig wieder raussammelte, während sie am Schimpfen waren. Nach dem Ort ihrer Geburt, der Erichstraße nämlich, nannte ich sie Erich und Erika. Sie waren schon ganz munter und groß geworden, und ich hab schon bald damit gerechnet, dass sie den trüben Hof verlassen und sich die große weite Welt angucken würden. Zumindest vielleicht mal den Nachbargarten, der so schön grünt und blümt. Als ich heute in der Küche gar kein Piepsen von draußen hörte, wurde ich stutzig, dachte schon, es wär soweit, und Erika und Erich hätten den Ausflug ihres Lebens begonnen und war ein bisschen traurig, dass ich sie nichtmal fotografiert hatte. Später fand ich Erich und Erika im Hof – beide tot. Ach nein, da war ich sehr traurig.

Gibt es auch noch etwas, das glücklich macht, fragt ihr euch? Ja, na sicher, das gibt es immer. Da sind zum Beispiel viele aktuelle Projekte, an denen ich zur Zeit fleißig arbeite und für die ich, was besonders schön ist, u.a. auch mal wieder die Aquarellpinsel schwinge. Ihr werdet bald mehr darüber sehen. Seid gespannt!

Einen sonnigen letzten Juniabend wünscht euch Diana

PS: Vielleicht bräuchte ich auch so eine wie Tante Emma, die ihre Bude echt im Griff hat... zumindest so als Nachtwache?!



Diana Kohne - Durch die Wueste
Diana Kohne - Durch die Wueste


31. Mai 2010
Was lange währt, wird gut. Und manchmal wird es auch unglaublich gut! Heute möchte ich euch daher ein ganz besonders schönes Projekt vorstellen, bei dem genau dies zutrifft. "Durch die Wüste" heisst die CD-Produktion von Kai Metzner, die bereits im März dieses Jahres nach einer langen Entstehungsphase, fertig- und vorgestellt wurde. In vertrauter Zusammenarbeit mit Herrn Metzner habe ich das Artwork zur CD gestalten dürfen, und so ist dieses Projekt entstanden, bei dem Musik, Text und Bild ganz viel Herz und persönlichen Charme beinhalten. Und das kann man hören, lesen und sehen!
Auf der CD sind 13 Stücke – mal sind sie melancholisch, mal fröhlich, mal poppig und dabei immer gefühlvoll. Das Booklet besteht aus 13 Einzelkarten, die den jeweiligen Liedtext auf der einen und die zugehörige Illustration auf der anderen Seite beinhalten. Die Bilder sind liebevoll und aufwändig mit Fineliner gezeichnet und in einem ganz anderen Stil als dem, den ihr von meinen Blogeinträgen so kennt. Ich habe viel mit Schraffuren gearbeitet, um den Charakter einer Radierung anzudeuten. Die Zeichnungen sind detailverliebt, dabei sehr filigran und sprechen ihre ganz eigene Sprache. Die Hauptfigur ist der kleine Kapitän, der die Reise durch die Wüste antritt und so viel zu überwinden hat. Es lohnt sich wirklich, den ausdrucksstarken Liedern und Texten zu lauschen und natürlich dabei auch die Karten anzusehen. Ich jedenfalls habe so manchen Ohrwurm immer wieder gern im Ohr.

Ein ganz herzliches "Danke" an Herrn Kai Metzner für die besonders harmonische und produktive Zusammenarbeit, bei der wir uns immer wieder gegenseitig inspiriert haben und so dieses "runde" Gesamtergebnis bekommen konnten. Es hat sehr viel Freude gemacht!

Einen gemütlichen letzten Mai-Abend mit Sonne im Herzen (wenn schon nicht am Himmel) und Musik in den Ohren
wünscht euch
Diana





Diana Kohne - Stoffblumen


27. April 2010
Es blümt so schön in der Erichstraße! Haaach, endlich habe ich gepflanzt. Und das, obwohl ich neulich in der Gartenabteilung noch das Gespräch zwischen einem betagten Pärchen aufgeschnappt habe. Sie guckte sich ganz verzückt die bunten Blumen an und hielt die ein oder andere ganz kauffreudig in den Händen und er mahnte mit fester Stimme: "Nicht vor den Eisheiligen, Rosi!" Kurz bin ich auch zusammengezuckt und hab überlegt, was es denn nochmal mit diesen Spaßbremsen auf sich hatte und dabei auf die Pflanzenansammlung in meinem Wagen geguckt... Und alle haben sie mich angeblinzelt und wild durcheinander gerufen: "Kauf mich, büt-te!" Und, was soll ich sagen..? Hab sie alle gekauft. Hab dann aber doch nochmal das Internet bemüht und auch da steht so weise geschrieben: Pflanze nie vor der Kalten Sophie. Und die Gute kommt erst am 15. Mai. Solange hätte ich beim besten Willen nicht mehr warten können. Ich werde die ominösen Heiligen streng im Auge behalten und sollte es doch nochmal eisig werden, ziehen die Blumenkinder eben kurzfristig in den Laden um. So!

Und noch mehr Blumen gibt´s, welche ohne Duft und welche mit betörendem Lavendel, zum Anstecken und aus traumhaften Stöffchen. Sie welken nicht und gammeln nicht und verblühen nicht und erfrieren auch nicht. Sie brauchen kein Wasser und keine Sonne, nur ein bisschen Liebe und einen hübschen Platz auf deiner Tasche oder "Übergangsjacke" (was für ein schönes Wort, fast so schön wie "Halbschuhe"!). Zum Verschenken sind sie auch toll! Das hab ich schon ausprobiert.

Das Blumen-Thema ist gerade frühlingsbedingt aktuell bei mir, daher setze ich gleich noch einen drauf, und es gibt auch schon wieder neue Stempelmotive mit vielen umwerfend-feinen Blümelis, einen frühlings-fröhlichen Blütenmix quasi zum Bestempeln all eurer tristen Papierchen, Postkarten, Briefumschläge... ich bin da schmerzfrei und bestempele sogar die Briefe an´s Finanzamt. (Ich bin sicher, tief drinnen, haben auch die ein Herz).

Diana Kohne - Stempelsammlung

Pah, die sollen sich mal trauen, die Eisheiligen! Die bekommen es hier mit einer ganzen Blumenarmee zu tun!! Blumige Grüße aus der Erichstraße und eine sonnige Woche wünscht euch

Diana





Diana Kohne - Illustrationen für den Fidula-Verlag


24. März 2010
Lecker! Es gibt Pudding on the Hill! Am 25. März, also genau morgen, erscheint im Fidula-Verlag das gleichnamige Buch mit Kinderliedern zum Mitmachen von Jon Madin. Das englische Liederbuch beinhaltet zudem sprach- und musikdidaktische Tipps und die beiligende CD enthält alle Lieder. Das Titelbild mit der ganzen lustigen Viecherei und die schwarz-weißen Innenillustrationen sind meiner Feder entsprungen. Na, machen die nicht Laune, mal reinzuschauen? An dieser Stelle bedanke ich mich von Herzen bei Herrn Enrico Ehlers vom Fidula-Verlag für die schöne Zusammenarbeit!

Einen schönen Tag mit Frühlingsduft in der Luft wünscht euch
eure Diana





Diana Kohne - Hasenbär


18. März 2010
Rrrrr... Jaja! Ich sehe nicht nur gefährlich aus, ich bin´s auch – verdammt gefährlich sogar. Bin kein Wolpertinger und kein Nasenbär, sondern ein Hasenbär.

Na? Sprachlos, oder wie?





Diana Kohne - Bäumchen Apfelträumchen


15. März 2010
Guten Abend, ihr lieben Besucher,
schön, dass ihr reinschaut!

"Bäumchen Apfelträumchen" heisst die neueste Kreation der Grafikwerkstatt. Nachdem direkt im Anschluss an meinen optimistischen Frühlingsgruß der Winter wieder Einzug gehalten und mich und alle anderen bibbern lassen hat, versuche ich es heute erneut mit einem sommerlich-bunten Apfeldesign, das irgendwie so nebenbei entstanden ist. Mit dem 3er-Button-Set zaubert ihr problemlos gute Laune auf eure unmotivierte Sporttasche, den vollgestopften Wanderrucksack, das müde Sofakissen, den Lieblingspulli, der gar nicht so aussieht, den knallgelben Friesennerz... oder was euch sonst so in die Quere kommt. Ich geh jetzt einen Apfel vernaschen, jam!

Einen gemütlichen Abend drinnen bei Pitschewetter draußen wünscht euch
Diana





Diana Kohne - Fruehling


03. März 2010
Tirili! Endlich haben Frau Schmetterling und ich das erste Vogelgezwitscher gehört. Genau genommen war´s Herr Amsel. Und die Sonne hat uns auch schon mit ihren sanften Strahlen gekitzelt. Langsam wird´s also Zeit für den Abschied, denn das beflügelte Mädel will hinaus in die weite Welt. Ich hab ihr geraten mal im Garten meiner Eltern vorbeizuflattern, denn da ist es im Frühling und im Sommer immer so besonders schön.

Und dann ist mir kürzlich wieder dieses Gedicht eingefallen, dass ich in der Grundschule auswendig gelernt habe und schon damals so schön fand.
Richtig betonen musste man das und vorn vor der Tafel aufsagen und man durfte die Hände dabei bloß nicht in den Hosentaschen haben. Und manchmal war´s nicht so einfach ernst zu bleiben, weil irgendjemand urkomische Grimassen gemacht hat. Erinnert ihr euch?

Blumige Grüße aus der Erichstraße und einen Frühling wünsch ich uns, der ebenso überwältigend daherkommt wie schon der Winter!

Eure Diana





Diana Kohne - Fruehlingsbote


22. Januar 2010
Unglaublich aber wahr! Nach den ganzen Schneelawinen, die sich so in den letzten Wochen ihren Weg durch Hannover gebahnt haben, hat es gerade ein bisschen getaut, bevor es, schwupps, schon wieder eisekalt und ungemütlich geworden ist. In der Zwischenzeit scheint die erste Frühlingsbotin ihre verschlafenen Augen geöffnet zu haben und treibt nun ihr Unwesen in meiner Wohnung. Vorgestellt als "Tagchen, Fräulein Evelyn Schmetterling" saß sie plötzlich auf meinem Türrahmen. Hm, wo hat sie sich nur die ganze Zeit versteckt? Solange es draußen so kalt ist, habe ich ihr angeboten zu bleiben. Wusstet ihr eigentlich, was Schmetterlinge doch für Naschmäuler sind? Unglaublich... Aber sie haben immer gute Laune! Wir hoffen hier nun also zu zweit auf die ersten Frühlingssonnenstrahlen in unserer ganz besonderen WG-Gemeinschaft. Hofft ihr mit?

Beflügelte Grüße und bis bald,
eure Fräulein Schmetterling & Diana





Diana Kohne - Winterillu


15. Januar 2010
Na? Wie steht es um eure Vorsätze für das Neue Jahr? Schon über Bord geworfen, noch eisern am Durchhalten oder gar keine gehabt? Hoffentlich seid ihr sanft und wohlbehalten in 2010 angekommen, ohne dabei auf dem Hosenboden zu landen. Allerdings wäre das bei all dem Schnee, der so vom Himmel rieselt ja nicht sonderlich schmerzhaft gewesen. Vor meinem Fenster, vorm Lädchen, im Hof – überall, wo ich hinausschaue, sieht es nach Winter aus, und morgens wecken mich Autos, die sich vor meinem Fenster mühevoll aus dem Schnee zu graben versuchen... Aber wir haben ihn uns alle gewünscht, den Schnee, zu Weihnachten und am besten auch noch zu Silvester, und manchmal bleiben langersehnte Gäste auch ein bisschen länger als erhofft... Da es ist, wie es ist, rate ich euch, das Beste daraus zu machen, einen dicken Schneeelch im Vorgarten zu bauen, statt mit dem Rad mit dem Schlitten zum Einkaufen zu gehen, eurem Liebsten eine Botschaft auf die verschneite Scheibe zu schreiben und ungeliebten Nachbarn mal heimlich einen Schneeball an´s Fenster zu werfen...oder zwei. Ach, man kann so viele tolle Sachen machen mit Schnee. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Freude beim kreativen Schneegebastel und alles Liebe für 2010!
Eure Diana
Platzhalter
zu den Einträgen aus dem Jahr ...

2014  |   2013  |   2012  |   2011  |   2010  |   2009  |   2008  |   2007